Download: Eine Systematik und Datenbank zur Entwicklung von Elektromobilitätsdienstleistungen


Verbundprojekt CODIFeYLuzsa, R.; Schmitt-Rüth, S. (2015):
Eine empirisch validierte Systematik und Datenbank zur Beschreibung und Entwicklung von Elektromobilitätsdienstleistungen.
Paper to „Symposium ‚Urbane Mobilität der Zukunft‘ REM 2030“.

CODIFeY-Paper-Fraunhofer-SCS

Paper (Download PDF, 0,35 MB)

CODIFeY-Poster-Fraunhofer-SCS

Poster (Download PDF, 0,35 MB)

Kurzfassung

Der Übergang zur Elektromobilität (EM) erfordert – neben technischen Innovationen – auch auf Endkundenbedarfe zugeschnittene Dienstleistungen, welche EM im Alltag nutzbar werden lassen. Wie können solche Dienstleistungen, insbesondere mit Blick auf die Gestaltung von Schnittstellen zum Kunden, entwickelt werden und worauf ist bei ihrer Entwicklung zu achten? Vorhandene Geschäftsmodellsystematiken fokussieren meist nur Teilaspekte dieser Fragen. Ziel der vorliegenden Studie ist es daher, eine umfassende und datengestützte Systematik bei der Entwicklung von EM-Dienstleistungen relevanter Aspekte zu schaffen, welche Praktiker bei Konzeption und Planung von EM-Angeboten unterstützten kann, und mittels dieser einen Überblick über die Schwerpunktsetzungen bisheriger EM-Dienstleistungen und Forschungsprojekte zu geben.

Dazu sichtet und vergleicht die Studie bisherige Forschungsliteratur zu EM-Dienstleistungen und Geschäftsmodellen sowie zu Nutzeranforderungen und führt diese in einem Kategoriensystem zusammen. Dieses wird zur Kategorisierung einer Datenbank mit 1.814 EM-Forschungsprojekten und privatwirtschaftlichen Dienstleistungen eingesetzt und validiert. Anhand von Systematik und Datenbank wird schließlich dargestellt, wie häufig Dienstleistungsbestandteile (wie z.B. Finanzierungsmöglichkeiten) und thematische Schwerpunktsetzungen (z.B. ländlicher vs. urbaner Verkehr) in geförderten EM-Projekten und privatwirtschaftliche Dienstleistungen bisher vorkamen, und es werden Unterschiede zwischen geförderten Projekten und privatwirtschaftlichen Dienstleistungen analysiert.

Download Paper (PDF, 0,35 MB)

Download Poster (PDF, 0,35 MB)

 

Kontakt

Robert Luzsa
Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS
Nordostpark 93
90411 Nürnberg
+49 911 58061-9557
robert.luzsa@scs.fraunhofer.de