DELFIN auf dem KSS Research Workshop am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)


Am 25. und 26. Februar war das DELFIN-Projekt auf dem 2. Karlsruhe Service Summit (KSS) Research Workshop vertreten. Der KSS Research Workshop hat das Ziel, internationale Forscher unterschiedlicher Generationen und akademischer Hintergründe aus dem Gebiet der Service Science zum Austausch zusammenzubringen. Dafür lud das Karlsruhe Service Research Institute (KSRI) zu einer zweitägigen Veranstaltung ein, im Rahmen derer Tutorials und Workshop Präsentationen zu den vier Hauptthemen “Energy and Mobility Services”, “Smart Services and Internet of Things”, “Healthcare Services” und “Participation and Crowd Services” sowie eine Panel Diskussion mit den Editoren des Journal of Service Management (Werner Kunz), des Journal of Service Research – Special Issue (Lia Patricio), der Journals Human Computation (Markus Kunz), Computers & Operations Research (Francisco Saldanha da Gama) und Operations Research for Health Care (Stefan Nickel) angeboten wurde.

Karlsruhe Service Summit 2016

Teilnehmer des KSS Research Workshop

In der parallel zu den Workshops veranstalteten Ausstellung “Science Fair” wurde neben anderen Forschungsprojekten das DELFIN-Projekt mit einem eigenen Poster vorgestellt. Außerdem wurden interessierte Besucher in den E-Mobility-Atlas eingeführt, sodass sie sich selbst ein Bild von der Applikation machen konnten. Über zwei Tablets konnten die Besucher selbst Recherchen im E-Mobility-Atlas durchführen und nach Geschäftsmodellen oder konkreten Projekte suchen. Mit über 90 Konferenzteilnehmern war die Science Fair in den Pausen stets eine willkommene interaktive Ergänzung zu den Vorträgen in den Workshop-Sessions.

E-Mobility-Atlas

Vorstellung des E-Mobility-Atlas auf der “Science Fair”

Im Rahmen der Workshop-Präsentationen wurde eine weitere Forschungsarbeit aus dem DELFIN Teilprojekt “Erfolgsfaktor Informationstechnologie” vorgestellt. Christian Engel, Mitarbeiter des DELFIN-Projekts am KSRI, stellte das Paper “Business Model Clustering: A network-based approach in the field of e-mobility services” vor, das basierend auf den Daten aus dem E-Mobility-Atlas Clusteranalysen zu Geschäftsmodellen in der Elektromobilität untersucht.

Das Paper wird zeitnah unter folgendem Link abrufbar sein: http://service-summit.ksri.kit.edu/177.php

Insgesamt war der KSS Research Workshop eine gute Gelegenheit, das DELFIN-Projekt einem interessierten Publikum aus Wissenschaftlern und Praktikern vorzustellen und über aktuelle Forschungsansätze auf dem Gebiet der Elektromobilitätsdienstleistungen zu diskutieren. Im Rahmen der Vorstellung des E-Mobility-Atlas auf der Science Fair konnte im Gespräch mit den Besuchern direktes Feedback zur Usability des E-Mobility-Atlas eingeholt werden. Nach der Präsentation im Workshop wurde der Ansatz des Geschäftsmodellclusterings intensiv im Plenum diskutiert und wertvolles Feedback für die weitere Arbeit im Teilprojekt „Erfolgsfaktor Informationstechnologie“ mitgenommen.

DELFIN-Infostand

v. l. n. r.: Jan Scheurenbrand (DELFIN/KIT), Jannis Walk (DELFIN/KIT), Dominik Kolz (DELFIN/FIR), Niklas Kühl (DELFIN/KIT), Carola Stryja (DELFIN/KIT)

Besonders gefreut hat uns, dass unsere DELFIN-Kollegen Dominik Kolz vom FIR an der RWTH Aachen und Walter Ganz vom Fraunhofer IAO ebenfalls vor Ort waren und den DELFIN-Stand mit ihrer Anwesenheit kräftig unterstützt haben.

Kontaktperson: Carola Stryja, carola.stryja@kit.edu