Dienstleistungen für Elektromobilität


Elektromobilität als Gesamtsystem betrachten

“Das Auto neu denken” heißt die Devise des Regierungsprogramms zur Elektromobilität. Elektrofahrzeuge “auf die Straßen” zu bringen, stellt aber eine komplexe Herausforderung dar. Zahlreiche Elemente müssen berücksichtigt werden, um das Gesamtsystem Elektromobilität mit seinen verschiedenen technischen und organisatorischen Schnittstellen für die Bevölkerung nahtlos, nutzerfreundlich und bezahlbar zu gestalten. Nur dann kann sich das Konzept in der Breite im Markt durchsetzen.

 

Systematische Entwicklung nutzerorientierter Dienstleistungen für Elektromobilität

Dienstleistungen für Elektromobilität

© Iakov Kalinin / Fotolia.com

Die bisherigen Initiativen und Projekte zu Elektromobilität sind vor allem technologisch orientiert. Um neu entwickelte Technologien zu verbreiten, sind jetzt innovative und nutzerorientierte Dienstleistungsmodelle gefragt.

Neue, flächendeckende Elektromobilitätsdienstleistungen entstehen jedoch nicht von selbst. Geeignete Strategien und Konzepte müssen gezielt entwickelt, in Pilotanwendungen erprobt und das so entstandene Wissen interessierten Anbietern zur Verfügung gestellt werden. So wird die technologische Entwicklung durch Dienstleistungen ergänzt und Mobilität nutzerorientiert neu gedacht.

 

Alle Schwerpunkte anzeigen