Verbundprojekt DieMoRheinMain


Frankfurt RheinMain vernetzt – Dienstleistungen fördern elektrische Mobilität (DieMoRheinMain)

 

DieMo RheinMain LogoHemmnisse bei der Nutzung der Elektromobilität vermeiden

Gerade in großstädtischen Räumen mit bereits bestehenden Angeboten sind elektromobile Mobilitätslösungen technisch ohne weiteres möglich. Herausforderungen für eine großflächige Umsetzung bestehen darin, die elektromobilen Angebote auf die Nutzerbedürfnisse zuzuschneiden, sie in das vorhandene Verkehrs- und Mobilitätssystem zu integrieren und notwendige Rahmenbedingungen für eine breite Umsetzung und Nutzbarkeit zu schaffen. Das Projekt zielt auf einen nutzerfreundlichen und -spezifischen Zuschnitt der Mobilitätsangebote, die Einbindung der Elektromobilität in Informationssysteme sowie die Entwicklung von Hilfestellungen zur Umsetzung elektromobiler Angebote und zur Schaffung entsprechender Rahmenbedingungen ab. Dies soll mit der Entwicklung neuartiger Dienstleistungen erreicht werden, die sich an Nutzerinnen und Nutzer, Unternehmen sowie die öffentliche Hand und Aufgabenträger richten. So kann Elektromobilität leichter ein Baustein im Verkehrs- und Mobilitätssystem sein und entsprechend komfortabel und sicher genutzt werden.

 

Dienstleistungen durch Dienstleistungsverbund vernetzen

Das Verbundprojekt DieMoRheinMain setzt dort an, wo für Elektromobilität spürbare Restriktionen wie Verfügbarkeit, Ladezeit, Reichweite oder Kosten einer schnellen Diffusion in die Gesellschaft entgegenstehen. Hinzu kommen oft Empfindungen der Unsicherheit und Intransparenz. Es wird ein Dienstleistungsportfolio geschaffen, das den Zielgruppen alle benötigten Informationen bietet und auf die Spezifika von Elektromobilität zugeschnitten ist. In der Region FrankfurtRheinMain werden vorhandene und durch die Projektpartner entwickelte elektromobilitätsbezogene Dienstleistungen in Prozesse zur Gestaltung von Mobilitätsangeboten integriert. Die Modularisierung und Standardisierung der Dienstleistungen ermöglicht die Verknüpfung zu Systemdienstleistungen im Dienstleistungsverbund.

 

DieMo RheinMain Ansatz

Bündelung zu elektromobilen Dienstleistungen

 

Über Integration in bestehende Systeme zur Anwendung

Die Projektergebnisse fließen unmittelbar in konkrete Projekte und Angebote für die Region FrankfurtRheinMain ein und können so einer schnellen Umsetzung zugeführt werden. Die Städte, Landkreise und Aufgabenträger werden insbesondere das „Tool Kommune“ zur Gestaltung einer neuen elektromobilen Infrastruktur und Mobilität nutzen. Reisenden und Unternehmen wird mit den Angeboten eine einfache, inter- und multimodale und auf elektromobile Angebote ausgerichtete Mobilität ermöglicht. Durch die Publikation der F&E Ergebnisse in einschlägigen Fachzeitschriften und durch die Präsentation auf Konferenzen wird durch die wissenschaftlichen Partner sichergestellt, dass die Ergebnisse einer breiten wirtschaftlichen Verwertung zugeführt werden.

 

Schlagworte: Elektromobilität, Energieeffizientes Routing (eRouting), Flottenmanagement, Multimodal, Nutzerakzeptanz

 

Kontakt

Margo Polanska
House of Logistics and Mobility (HOLM) GmbH
Bessie-Coleman-Str. 7, Gateway Gardens
60549 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 24 00 70-334
info@diemo-rheinmain.de 
 

Weitere Informationen

www.diemo-rheinmain.de

Projektpartner DieMoRheinMain (PDF)

 
Zurück zu den Verbundprojekten