Tag Archives : Nutzerakzeptanz


Abschlusstagung in Aachen: Kundenorientierte Dienstleistungsangebote als Erfolgsfaktor für Elektromobilität

Am 5. Juli 2017 fand die Abschlusstagung des durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Schwerpunkts „Dienstleistungsinnovationen für Elektromobilität” statt. 15 Verbundprojekte sowie das Begleitprojekt DELFIN stellten auf der Veranstaltung nach dem Motto “Mit kundenorientierten Angeboten zum Erfolg” ihre Forschungsergebnisse vor. Die Tagung fand am Forschungsinstitut für Rationalisierung (FIR) an der RWTH Aachen statt […]

IMG_4106

OSL-Notes_Issue_02-1

Download: Open Service Lab Notes zum Thema „Online-Offline Co-Creation“

Das Verbundprojekt CODIFeY freut sich, die zweite Ausgabe der Open Service Lab Notes mit dem Titel „Online-Offline Co-Creation“ zu präsentieren. Die Broschüre veranschaulicht auf kompakte Art und Weise, wie Nutzer systematisch in die Entwicklung neuer Dienstleistungen einbezogen werden können und welche Potenziale und Herausforderungen sich hieraus ergeben. Es werden verschiedene Online-und Offline-Werkzeuge der co-kreativen Dienstleistungsinnovation […]


Buchveröffentlichung: Elektromobil durch die Zukunft

Das Buch „Elektromobil durch die Zukunft“ – Zukunftsszenarien und neue Dienstleistungen für die Elektromobilität 2030 ist nun sowohl als Taschenbuch als auch als E-Book verfügbar. Die Buchveröffentlichung gibt die Erkenntnisse des Forschungsprojektes KIE-Lab (Kunden-lnnovationslabor Elektromobilität) und weiterer namhafter Forschungsprojekte des Förderschwerpunkt Dienstleistungsinnovationen für Elektromobilität wieder. Dabei geht es vor allem darum, dass die Entwicklung einer […]

Cover3

© Iakov Kalinin / Fotolia.com

Dienstleistungsinnovationen für Elektromobilität – Mit kundenorientierten Angeboten zum Erfolg: Abschlusstagung am 5. Juli 2017 in Aachen

Wie lässt sich der Markt für Elektromobilität schneller und effektiver durchdringen? Auf welche Weise helfen innovative Dienstleistungen dabei, die Akzeptanz von Elektromobilitätslösungen zu verbessern? Unter dem Motto “Mit kundenorientierten Angeboten zum Erfolg” präsentieren 16 Projekte ihre Forschungsergebnisse und laden die Veranstaltungsteilnehmer/innen zum Austausch in interaktiven Sessions ein. Die Entwicklung immer ausgereifterer Fahrzeuge, Batterien und Ladekomponenten ist […]


eMobilisten.de lädt ein: Unterstützen Sie die Entwicklung von Nachhaltigkeits-Labels für Elektromobilität!

Wir haben es uns auf emobilisten.de zur Aufgabe gemacht, Barrieren für den Erfolg der Elektromobilität abzubauen. Dazu werden auf dem Online-Portal aktuelle Fragen rund um die E-Mobilität diskutiert, mit dem Ziel, neue Lösungen zu entwickeln. Eine Herausforderung, der sich die Community gestellt hat, ist die Entwicklung von Nachhaltigkeits-Labels für die Elektromobilität. Nachhaltigkeits-Label sind Siegel, welche […]

Logo eMobilisten

Verbundprojekt EmoTal

Das von der Bergischen Universität Wuppertal koordinierte Verbundprojekt “EmoTal – Nutzerzentrierte Elektromobilität Wuppertal” befasst sich seit zwei Jahren mit der Entwicklung nutzerzentrierter Dienstleistungsinnovationen im Bereich Elektromobilität. Die erste Projektphase ist seit diesem Herbst abgeschlossen. Auf Grundlage der Ergebnisse ist inzwischen ein weiteres Jahr zur Evaluierung der erarbeiteten Dienstleistungsinnovationen bewilligt worden.
Weiterlesen …

Quelle:
www.wuppertaler-rundschau.de/lokales/projekt-emotal-wird-verlaengert-aid-1.6404575


Projekt DELFIN trifft im Rahmen der eCarTec / eMove360° 2016 in München auf großes Interesse

Vom 18. bis 20. Oktober 2016 präsentierte das Forschungs- und Begleitprojekt DELFIN auf der Leitmesse für Elektromobilität eCarTec 2016 im Rahmen der eMove360° aktuelle Ergebnisse und tauschte sich intensiv mit den Standbesuchern und -besucherinnen aus. Am Messestand wurden gebündelt die Forschungsarbeiten des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO aus Stuttgart, des Karlsruhe Service Research Instituts […]

Die Projektergebnisse, u. a. in Form von Buchpublikationen, stoßen auf großes Interesse

screenshot-publikation-fir

Neue Fallstudie kostenlos downloaden: Elektromobilitätsmärkte Aachen und Amsterdam

Im Rahmen des Forschungsprojektes “Dienstleistungsinnovationen für Elektromobilität – Förderung von Innovation und Nutzerorientierung” (DELFIN) führte das FIR an der RWTH Aachen eine innovative Fallstudie durch. Sie untersucht die aktuelle Beschaffenheit des Elektromobilitätmarktes in den beiden Städten Aachen und Amsterdam. Die Studie setzt sich aus Bevölkerungsumfragen, Experteninterviews und eigens durchgeführten Hands-on Testfahrten mit zwei verschiedenen Elektrofahrzeugmodellen […]


Glückliche Nutzer dank innovativer Dienstleistungen für Elektromobilität – Ein Animationsvideo

Herr Schneider arbeitet im Außendienst und ist deshalb viel mit seinem Auto „Eumel“ unterwegs. Leider ist Eumel nicht mehr der Jüngste. Deshalb muss er heute wieder einmal in die Werkstatt. Höchste Zeit für etwas Neues? Vielleicht ein Elektroauto? Herr Schneider ist wie so viele zunächst skeptisch. Unterwegs in seinem elektrischen Ersatzwagen trifft Herr Schneider auf allerhand Überraschungen und Geschehnisse. Dabei bleibt auch seine geliebte Oma am Ende nicht ganz unberührt …

Glückliche Nutzer dank innovativer Dienstleistungen für Elektromobilität - Ein Animationsclip des Fraunhofer IAO

Erfolg-mit-Elektromobilitaet_Fallstudien_2016

Wie können Dienstleistungen die Verbreitung von Elektromobilität unterstützen und wie werden sie systematisch entwickelt? Anhand von vier Fallstudien aus Finnland, Estland, Dänemark und Norwegen stellt das Fraunhofer IAO Ansätze für die Entwicklung von Elektromobilitätsangeboten vor. Als wesentliches Ergebnis zeigte sich dabei u.a., wie Kunden auf spielerische Weise in die Entwicklung von Elektromobilitätsangeboten einbezogen werden können, damit diese Akzeptanz finden.

Vollständige Meldung: www.iao.fraunhofer.de/lang-de/dienstleistungs-und-personalmanagement/iao-news/1753-elektromobilitaet-spielerisch-entdecken.html