Nach erfolgreicher Etablierung startet DieMoRheinMain in die zweite Phase


FrankfurtRheinMain vernetzt – Dienstleistungen fördern elektrische Mobilität. DieMoRheinMain

Zum Ende der ersten Projektphase im Juni 2016 haben die Projektpartner im Rahmen der Zwischenbilanzkonferenz ihre Fortschritte in der Etablierung des Netzwerks, Grundlagenforschung und Entwicklung neuer Dienstleistungen für Elektromobilität im HOLM präsentiert und ein positives Fazit gezogen. Nun hat das Konsortium die Zusage für die zweite Phase erhalten und setzt seit September die Arbeiten fort. Weiterentwickelt wird unter anderem der  bereits im Netz verfügbare Kostenrechner, mit dem Gesamtkosten für Anschaffung und Betrieb von Elektro-Pkw mit denen von Verbrenner-Pkw vergleichen werden können (Link). Darüber hinaus hat sich das Projekt auf der diesjährigen Automechanika in Frankfurt präsentiert (Link).

Die Projektbetreuung übernimmt von DLR Projektträger ab Oktober 2016 Projektträger Karlsruhe am Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

Lesen Sie über diese und weitere Entwicklungen in der aktueller Pressemitteilung hier nach!

 

Kontakt
Margo Polanska
House of Logistics and Mobility (HOLM) GmbH
info@diemo-rheinmain.de