„IT-gestützte Dienstleistungen für die Elektromobilität“ – Workshop auf der INFORMATIK 2014


Vom 22. bis 26. September 2014 fand die 44. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik in Stuttgart statt.

Im Rahmen des Thementages „Elektromobilität, Agenten und Smart Grids“ hat das KSRI am 25. September 2014 in Kooperation mit dem European Research Center for Information Systems (ERCIS) einen Workshop zum Thema „IT-gestützte Dienstleistungen für die Elektromobilität“ durchgeführt. In diesem Rahmen konnte unter anderem der Kontakt zur GI-Fachgruppe Energieinformationssysteme (EINS) um Prof. Sebastian Lehnhoff weiter gestärkt werden.

Dr. Martin Matzner (ERCIS) und Prof. Lehnhoff moderierten dabei die Vormittagssession des Workshops, der mit einer spannenden Diskussion um die Nachhaltigkeit der Elektromobilität unter Abwägung der Potentiale und möglicher Risiken begann. Daraufhin wurde ein TVO-Modell zur Bewertung elektrifizierter Fahrzeugflotten vorgestellt. Dabei umfasst das Modell verschiedene Erlöskategorien, welche bei der Elektrifizierung einer Fahrzeugflotte auftreten können. Auch die Interessen kleiner und mittelständischer Unternehmen wurden innerhalb des Workshops vertreten. Das Augenmerk lag dabei auf der Erbringung komplexer Mobilitätsservices innerhalb von Koopkonkurrenz-Netzwerken. Es soll KMU die Möglichkeit bieten, sich kostengünstig, einfach und auch sicher als Anbieter im Bereich Elektromobilität zu beteiligen. Der Vormittag wurde abgerundet durch die Vorstellung des Hildesheimer Tandem-Modells. Dabei handelt es sich um ein innovatives Nutzungskonzept, im Rahmen dessen an der Universität Hildesheim Elektroautos abwechselnd im innerbetrieblichen Carsharing genutzt werden. Nach dem Mittagessen wurde ein Geschäftsprozessmodell für die Rückwärtslogistik von Elektrofahrzeugbatterien vorgestellt, welches unter Berücksichtigung normativer Vorschriften und Regelungen zum Zellabbau der Fahrzeugbatterien entwickelt worden ist.

Wie bereits in den vergangenen Jahren hat es dem KSRI viel Spaß gemacht, sich in einem interdisziplinären Expertenumfeld zu diesem Thema auszutauschen. Eine Neuauflage des Workshops im kommenden Jahr ist bereits geplant.

Die vorgestellten Paper und Autoren im Überblick:

  1. KEYNOTE: „Elektromobilität und Energiewende – Innovationsmotor oder Lame Duck?“ (Jan Fritz Rettberg – Kompetenzzentrum für Interoperable Elektromobilität, Infrastruktur und Netze)
  2. Ein TVO-Modell zur Bewertung Elektrifizierter Fahrzeugflotten (Thomas Görzen, Christian Meier, Dennis Kundisch)
  3. Unterstützung von KMU bei der Erbringung komplexer Mobilitätsservices in Koopkurrenznetzwerken (Andreas Helferich, Norman Pelzl, Sixten Schockert)
  4. Innovatives Ecarsharing-Konzept am Beispiel des Hildesheimer Tandem-Modells (Carola Gerwig, Dennis Behrens, Ralf Knackstedt, Helmut Lessing)
  5. A Business Process Model for the Reverse Logistics of Used Electric Vehicle Batteries (Benjamin Klör, Sebastian Bräuer, Daniel Beverungen)
TeilnehmerInnen des DELFIN-Workshops bei der INFORMATIK 2014

TeilnehmerInnen des DELFIN-Workshops bei der INFORMATIK 2014